Zurück zur übersicht
#GerberShopping

Future Fashion Store Opening

Nachhaltigkeit im Gerber

Das Gerber setzt sich für mehr Nachhaltigkeit im stationären Einzelhandel ein. Neben dem eigenen Concept Store, Econic Goods of Gerber, gibt es bei uns bereits mehrere Mieter mit nachhaltigem Anspruch.

Future Fashion im Gerber

Die baden-württembergische Initiative Future Fashion wird gemeinsam mit der Aktion Hoffnung und dem GERBER am 03. und 04. Juli 2020 den Future Fashion Store x SECONTIQUE im Gerber eröffnen. Neben toller und ausgewählter Second Hand Mode wird es dort auch innovative nachhaltige Mode von Partner*innen sowie Future Fashion Artikel geben.



Zusätzlich sollen regelmäßige Events und Happenings den Future Fashion Store zur ersten Anlaufstelle für das Thema Nachhaltige Mode inStuttgart machen. Neben regelmäßigen Stammtischen, sollen Talks, Workshops und weitereVeranstaltungen angeboten werden.Hintergrund und ZieleFuture Fashion ist ein Gemeinschaftsprojekt, initiiert durch die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) des Landes Baden-Württemberg, das sich für einen bewussten und nachhaltigen Textil- und Modekonsum in Baden-Württemberg einsetzt: weniger, nachhaltiger, bewusster.

Future Fashion Talk im Gerber
am Samstag, 4. Juli 2020 von 15:00 bis 16:00

Hier klicken & am Future Fashion Talk teilnehmen!


Thema des Future Fashion Talk:
Einkaufszentrum und nachhaltige Mode‑ geht das zusammen?

Neben dem Econic Goods of Gerber eröffnet mit dem Future Fashion Store ein zweiter Laden im Gerber, der sich nachhaltige Mode auf die Fahnen schreibt. Ist ein Second Hand Shop im Einkaufszentrum ein Tropfen auf dem heißen Stein, ein Marketing-Gag oder der richtige Schritt in die richtige Richtung? Wie sieht die nachhaltige Fashion-Landschaft in Stuttgart aus und welche Konzepte für einen nachhaltigeren Textilkonsum gibt es überhaupt?

Mit uns und Euch im Gespräch sind zum Beispiel:

Hannah Kussel, Head of Marketing Gerber, IPH Centermanagement GmbH Das GERBER
Beatrace Angut Oola, APYA Productions - Consulting agency for contemporary African fashion, Fashion Africa Now
Anton Vaas, Geschäftsführender Vorstand der Aktion Hoffnung Rottenburg-Stuttgart e.V.

Ziele von Future Fashion

Langfristig ist das Ziel, mit diesem Projekt eine Bewegung anzustoßen. Unser Anliegen ist es, soziale und ökologische Missstände in der Wertschöpfungsketteder Textilproduktion aufzuzeigen und die Verbreitung von nachhaltigen Lösungskonzepten(ecofaire Modelabels, innovative Projektideen, alternative Wirtschaftsmodelle) zu fördern.Die Aktion Hoffnung ist eine Hilfsorganisation der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Seit mehr als 50Jahren unterstützt sie durch finanzielle Hilfen Partnerschaftsprojekte und Bildungsvorhaben in aller Welt. Zur Finanzierung ihrer Arbeit sammelt sie gebrauchte Textilien und vermarktet diese imGroßhandel nach den im Dachverband FairWertung geltenden Kriterien sowie im Einzelhandel unter dem Label SECONTIQUE.

Future Fashion, Future, Fashion, Veranstaltung, Nachhaltigkeit, Mode