Stadtkaufhaus an der Paulinenbrücke
Sophienstraße 21, 70178 Stuttgart
Tel: +49 711 2804190
Anfahrt & Parken
Öffnungszeiten des Gerber: 07:30 - 22:00 Uhr Bitte individuelle Öffnungszeiten der Läden und Gastronomien beachten.

POP UP!

Der Einzelhandel hat es derzeit nicht leicht. Das Onlineshopping und seine Verlockung der Bequemlichkeit haben den Markt verändert. Allerdings nicht nur zum Negativen. Durch den Wettbewerb wurde das offline Business zum Wandel gezwungen.

Der Einzelhandel hat es derzeit nicht leicht. Das Onlineshopping und seine Verlockung der Bequemlichkeit haben den Markt verändert. Allerdings nicht nur zum Negativen. Durch den Wettbewerb wurde das offline Business zum Wandel gezwungen.

Die Shops sowie die Straßen und Kaufhäuser, die sie beherbergen, erfinden sich neu und überlegen sich neue, oft großartige Konzepte, um Kunden für sich zu gewinnen und ihnen beim Einkaufen einen Mehrwert zu bieten.

Das bedeutet im Optimalfall für den Kunden besseren Service und seit dem mittlerweile etablierten Modell Pop-Up, auch sehr viel mehr Vielfalt.

Wollte ein Unternehmer sich am Markt direkt ausprobieren, standen ihm früher lange Mietverträge, eine hohe Miete, eine hohe Investition in die Einrichtung und oft auch ein Mangel an Ladenflächen in den beliebten Einkaufsstraßen im Wege.

Pop Up sei Dank, haben Händler nun die Möglichkeit sich kurzfristig selbst zu testen, um sich dann, mit der nötigen Erfahrung und dem direkten Feedback von König Kunde, überlegen zu können, ob und wo die eigene Marke samt Ladenfläche ein langfristiges Zuhause haben könnte. Oder eben auch nicht. Die Unternehmer machen sich so das Prinzip der künstlichen Verknappung zunutze. Ob man sie nun durch Zufall entdeckt, oder gezielt aufsucht, gefallen tut, was neu ist und nicht lang zu haben ist. Appelliert wird an die Neugier der Kunden, geboten wird ein unvergessliches Einkaufserlebnis samt dem Gefühl zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein. So etwas erzählt man weiter.

Pop-UP Box

Heute kann man eine Fläche „sharen“ oder aber sich in einen Pop-Up-Store oder eine kleinere Pop-Up-Box einmieten. Pop-Up-Boxen, wie z.B. die in unserem Gerber UPSTAIRS, können schon für die kurze Dauer von einer Woche gemietet und somit super saisongemäß bespielt werden. Marken, Cafés oder Läden in sogenannten B und C Lagen, (also die Lagen, die sich etwas außerhalb der großen Einkaufsstraßen befinden) können so ihre Bekanntheit bei der Laufkundschaft steigern.

Effektiv und ohne ein dauerhaftes Risiko einzugehen, wird so auf den bestehenden Store aufmerksam gemacht.

Pop-Up Box

Ein weiteres wunderschönes Beispiel wie gut so etwas auch dauerhaft funktionieren kann, ist das Fluxus in der Calwer Straße. Hier ist nichts so stetig, wie der Wandel und genau das entspricht dem Zeitgeist und gefällt den Kunden.

So entwickelt sich eine neue Szene aus Gründern, Designern und Start-Up-Unternehmen, die sich trauen, ihre Produkte wieder auf die Straße zu bringen. Wo wir sie nicht nur anschauen, sondern auch greifen und uns direkt über sie informieren können – beim Verkäufer, oder wie bei Pop-Ups nicht selten, beim Designer selbst.

 

Zeitlich begrenzte Verkaufsformen erfreuen sich derzeit also allergrößter Beliebtheit. Dem Kunden wird eine neue Vielfalt geboten und er bekommt regelmäßig die Möglichkeit Neues zu entdecken, sich zu verlieben und zu shoppen, was das Zeug hält.

Wer Interesse an einer Pop-Up-Box hat, erfährt hier mehr:

popup@gerberupstairs.de oder unter 0711 / 1217 477

16-03-17_Anzeige_Gerber_PRINT