Stadtkaufhaus an der Paulinenbrücke
Sophienstraße 21, 70178 Stuttgart
Tel: +49 711 2804190
Anfahrt & Parken
Öffnungszeiten des Gerber: 07:30 - 22:00 Uhr Bitte individuelle Öffnungszeiten der Läden und Gastronomien beachten.

Adieu Vorurteile –
Hallo Talea goes Vegan

Nachdem wir 2015 eindeutig als Jahr der Unverträglichkeiten und Nahrungsmitteldebatten hinter uns lassen, begrüßen wir 2016 mit einer kräftigen Portion firscher Ernährungstrends und simpler Genügsamkeit.

Talea goes Vegan

Nachdem wir 2015 eindeutig als Jahr der Unverträglichkeiten und Nahrungsmitteldebatten hinter uns lassen, begrüßen wir 2016 mit einer kräftigen Portion firscher Ernährungstrends und simpler Genügsamkeit. Denn zwischen all den Clean-Eating Philosophien und den glutenfreien Produktregalen bleibt das Fazit einer neuen Food-Bewegung – gesund ist in! Ob nun mit oder ohne Sprossen, mit Ei oder ohne, Biofleisch oder gar keines, die Menschen setzen sich mehr und mehr mit dem Thema Ernährung und Nahrungsmittel auseinander, um herauszufinden, was ihnen gut tut oder schadet.

Vegane Supermärkte sind dabei trotz großer Nachfrage in Deutschland noch ziemlich rar. Früher spießig angehaucht und in die Ecke gedrängt, fanden sie jedoch in den letzten Jahren ihre Renaissance und wanderten in trendige Innenstädte. Wo früher in den Regalen vergilbte Bio-Verpackungen standen, fanden viele junge Produktdesigner eine überraschend rentable Nische. Bioprodukte schmecken nicht nur dem Gewissen besser, sie machen mittlerweile im Einkaufswagen was her. Die langen Einkaufswege und die – gar nicht mal so bio-mäßige – Verteilung der gesuchten Lebensmittel auf viele verschiedene Stores, vertrugen die Veganer nicht allzu gut. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert. Wir sind stolz wie Oskar, Talea goes Vegan ab 07. Januar im Obergeschoss des Gerber begrüßen zu dürfen!

 

Talea goes Vegan neu im Gerber

 

Wer schon mal einen tastenden Gaumen in die unbekannte Welt der veganen Lebensmittel gesetzt hat, wurde meist positiv überrascht. Obwohl Veganer immer noch mit Sätzen wie „Was könnt ihr denn überhaupt essen?“ oder „Ich könnte nicht auf so viel verzichten“ kämpfen, tendieren immer mehr Menschen zum Veganismus. Für alle Ahnungslosen unter euch – Veganer meiden alle Nahrungsmittel tierischen Ursprungs und präferieren auch in ihrem Alltag Produkte, die frei von Tierversuchen und Tierprodukten sind. Das heißt natürlich kein Fleisch, kein Ei und auch keine geliebten Sahnetorten mehr. Kritisch wird es zudem auch bei den meisten Kosmetikprodukten. Umso besser, dass man bei Talea goes Vegan nicht nur vegane Lebensmittel kaufen kann, sondern auch veganes Waschmittel oder veganes Hundefutter die Regale füllt.

 

Vegane Lebensmittel bei Talea goes Vegan

Talea goes Vegan

 

Nachdem wir uns von Kindheit an die Bäuche mit Rinderfilets und Spiegeleiern vollschlagen, fällt den meisten die Vorstellung eines veganen Lebens erstmal sehr schwer. Auf Käse, Eier und Milch verzichten? Viele würden dieser Ernährungsumstellung vollkommen ratlos gegenüber stehen. Während einige Neu-Veganer noch der geliebten Bratwurst nachtrauern, werden immer mehr leckere vegane Gerichte kreiert, die geschmacklich überzeugen können. Verzicht ist dabei ein absolutes Un-Wort, denn wer aus veganen Zutaten ein leckeres Mittagessen zaubert, weint dem Rührei keine Sekunde hinterher.

Damit auch ihr mal den tierproduktfreien Kochlöffel schwingen könnt, verraten wir euch eines unserer Lieblingsrezepte. Das haben wir übrigens bei Eat this, einem veganen Food-Blog entdeckt – unbedingt vorbeischauen!

 

Pizza Margherita - Vegan und Glutenfrei

 

 Pizza Margherita – Vegan & Glutenfrei

Im Herzen sind wir doch alle heimlich kleine Italiener. Zumindest klingt eine Welt ohne dicke Pasta und knusprige Pizza ziemlich trist und traurig. Zum Glück gibt es für alle veganen Pizza-Liebhaber Alternativen aus veganen Supermärkten wie Talea Vegan.

Für den Teig braucht ihr:

  • 500 g glutenfreie Mehlmischung
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 10g Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 475 ml lauwarmes Wasser

Für die Sauce:

  • 150 ml passierte Tomaten
  • 6 EL Tomatenmark
  • 2 gepresste Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • Frisches Basilikum
  • 1 EL Oregano

Für den Belag:

  • Veganer Mozarella (findet ihr im Kühlregal bei Talea Vegan)
  • 1 Zwiebel
  • Basilikum

Und so wird’s gemacht:

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät 5 Minuten rühren. Den Teig anschließend etwa 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Inzwischen alle Zutaten für die Sauce in eine Schüssel geben und gut vermengen und abschmecken. Zwiebel in Ringe schneiden. Backofen auf 225 ° C vorheizen.

Teig halbieren und zu einer Kugel formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit dem Handballen flach drücken. Nach und nach mit den Fingern vorsichtig zu einem runden, dünnen Pizzaboden formen. Da sich glutenfreier Teig anders als glutenhaltiger verhält, kann man hier nicht mit einem Nudelholz arbeiten.

Teig vor dem Belegen 8 Minuten vorbacken.

Anschließend mit Tomatensauce bestreichen und den restlichen Zutaten belegen. Zum Schluss mit ein paar Tropfen Olivenöl beträufeln und 15 Minuten backen.

Rezept via Eat This

 

Weitere vegane & vegetarische Food-Blogs:

http://averyveganlife.de

http://www.artisanveganlife.com

http://vegetarian-diaries.de

http://nancys-kitchen.de

http://www.theppk.com

http://ohsheglows.com