Stadtkaufhaus an der Paulinenbrücke
Sophienstraße 21, 70178 Stuttgart
Tel: +49 711 2804190
Anfahrt & Parken
Öffnungszeiten des Gerber: 07:30 - 22:00 Uhr Bitte individuelle Öffnungszeiten der Läden und Gastronomien beachten.

Pop-Up Fashion Design: Johanna Winkelhock

In unserer kleinen Serie stellen sich die jungen Designerinnen des Pop-Up Fashion Design im OG selbst vor.

Mit dem Pop-Up Fashion Design haben wir auch wieder junge Designerinnen im OG zu Gast. In unserer kleinen Serie stellen sich die jungen Designerinnen selbst vor. Den Anfang macht Johanna Winkelhock:

 

Johanna Winkelhock 1

 

“Mode ist für mich Freiheit und Individualität. Richtig angefangen, den Sinn von Mode zu verstehen und bewusst wahrzunehmen, habe ich eigentlich erst zu dem Zeitpunkt an dem ich aufgehört habe, mich zu fragen, was andere darüber denken könnten und lediglich stur irgendwelchen Trends zu folgen.

Ein richtiger kreativer Prozess beginnt für mich, sobald man sich von Grund auf mit Konzept und Idee beschäftigt, die Materialien gezielt aussucht, um die gewünschte Stimmung zu schaffen und anfängt, damit zu experimentieren, um Optik und Eigenschaften zu verändern. Bereits sehr früh war ich mir sicher, dass ich in einer kreativen Branche arbeiten möchte und habe Menschen bewundert, die aus dem Nichts Dinge kreieren und ihre eigenen Ideen zum Leben erwecken konnten.

Den Entschluss, Mode und Design auch als berufliches Ziel zu verfolgen, fasste ich nach einigen Monaten in Kapstadt, Südafrika, wo ich die global vernetzte Welt kennen lernen durfte. Das Interessante am Modedesign ist für mich die Vielseitigkeit – von der kreativen Konzeption und Entwurfsphase, über Schnitttechniken und Maßanfertigungen, bis hin zur industriellen Fertigung an der Nähmaschine. Von Anfang bis Ende an der Entstehung eines Kleidungsstücks beteiligt zu sein, macht für mich den Reiz aus. Während meiner Ausbildungszeit konnte ich auch mein großes Interesse am Zeichnen und Illustrieren entdecken und fördern:

Johanna Winkelhock 3

In meiner 3-Jährigen Ausbildung zur staatlich anerkannten Modedesignerin an der Modeschule Kehrer konnte ich von Monat zu Monat verfolgen, wie sich meine Fähigkeiten steigerten und ich immer mehr dazulernte, bis ich im August diesen Jahres nun als Jahrgangsbeste mein Abschlusszeugnis entgegen nehmen durfte. Erste berufliche Erfolge durfte ich nun mit der Nominierung für das Finale des internationalen Designwettbewerbs ,Frankfurt Style Award’ im November in gleich zwei Kategorien feiern!”

Ihre Zeit im Pop-Up Store möchte Johanna übrigens nutzen, um an einer eigenen Kollektion zu arbeiten und ihr Portfolio aufzubauen. Damit möchte sie den direkten Absprung in die Berufswelt zu schaffen. Schön, dass du da bist, Johanna!