Stadtkaufhaus an der Paulinenbrücke
Sophienstraße 21, 70178 Stuttgart
Tel: +49 711 2804190
Anfahrt & Parken
Öffnungszeiten des Gerber: 07:30 - 22:00 Uhr Bitte individuelle Öffnungszeiten der Läden und Gastronomien beachten.
ACHTUNG: bitte beachten Sie die eingeschränkten Öffnungszeiten von SERVICE & MORE in den Sommerferien (Mo-Sa: 10:00 - 16:00 Uhr)

Der gesunde Start ins Jahr

Voller Pläne, Ideen und neuer Vorsätze sind wir in ein brandneues Jahr gestartet. Jetzt, fast einen Monat später scheint alles, was wir uns vorgenommen hatten, in weiter Ferne zu liegen. Die kreativen Ideen sind begraben unter einem Berg Arbeit, die gesunden Ernährungsvorsätze beim ersten Mittagessen schnell wieder über Bord geworfen worden und den Plan endlich joggen zu gehen, schieben wir noch immer vor uns her.

Fitnessbloggerin Elena gibt Tipps

Voller Pläne, Ideen und neuer Vorsätze sind wir in ein brandneues Jahr gestartet. Jetzt, fast einen Monat später scheint alles, was wir uns vorgenommen hatten, in weiter Ferne zu liegen. Die kreativen Ideen sind begraben unter einem Berg Arbeit, die gesunden Ernährungsvorsätze beim ersten Mittagessen schnell wieder über Bord geworfen worden und den Plan endlich joggen zu gehen, schieben wir noch immer vor uns her. Dabei ist es gar nicht so schwer! Vor allem das Winterwetter schreckt den ein oder anderen noch ab und während man Zuhause mit einer heißen Schokolade über die Bikinifigur philosophiert, könnte man schon in warmen Thermoleggins die ersten Kilometer bezwungen haben. Den inneren Schweinehund, der es sich ganz schön gemütlich gemacht hat über die Wintermonate, gilt es endlich zu bezwingen! Und zwar mit Profi-Tipps und bester Ausrüstung. Wir haben für euch dazu eine wahre Fitnessexpertin zu Rate gezogen. Die 21-jährige Fitness- und Foodbloggerin Elena (TRAINHARD_EATWELL) ist nicht nur Fitnesstrainerin sondern auch passionierte Instagramerin. Für über 50.000 Fans postet sie ihre Lieblingsgerichte, Workouts und Tipps rund um ein gesundes Leben. Wir haben Elena zu uns ins Gerber eingeladen, um uns ihre Fitnessgeheimnisse zu verraten.

 

Bloggerin Elena vor dem Gerber Stadtkaufhaus

Bloggerin Elena beim Einkaufen im Gerber

Fitnessbloggerin Elena probiert Schuhe an | Das Gerber

Gerber Fitness – Elenas Tipps für Sport in der kalten Jahreszeit

Auch bei kaltem Wetter ist Sport für unseren Körper und die Gesundheit enorm wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden. Hier verrate ich euch 3 Tipps, mit denen ihr garantiert fit durch den Winter kommt.

1. Laufjacke mit leichtem Kragen zum Schutz der Atemwege

Für das Laufen im Freien empfiehlt es sich, eine Sportjacke zu kaufen, die einen kleinen Kragen besitzt. So könnt ihr die Jacke bei Kälte bis oben hin verschließen, was eure Atemwege schützt. Dann bleiben fiese Erkältungen garantiert aus.

Im Gerber gibt es eine super große Auswahl an wintertauglichen Jacken, da ist für wirklich jeden etwas dabei.

 Fitnessbloggerin Elena | TRAINHARD_EATWELL

2. Trinken, trinken, trinken

Jeder kennt das Gefühl des unendlichen Durstes, wenn man im Sommer trainieren geht. Im Winter bleibt dieses Gefühl oft aus. Dennoch verliert unser Körper auch bei Kälte vermehrt Flüssigkeit, die wieder zugeführt werden muss. Anstatt Wasser kann hier aber auch zu ungesüßtem Tee oder heißem Ingwerwasser zurückgegriffen werden. Bei etwas Abwechslung fällt das Trinken sowieso gleich viel leichter.

3. Thermoleggings zur besseren Durchblutung

Ich finde es sehr angenehm, mit einer leichten Thermoleggins zu trainieren. So wird einem garantiert nicht kalt und auch die Durchblutung in den Beinen wird gefördert. Damit könnt ihr dann auch noch das letzte bisschen Energie am Ende des Lauftrainings aus euch herausholen. Thermoleggings gibt’s es von allen gängigen Sportmarken – der Intersport Voswinkel im Gerber Stuttgart berät euch gerne.

 

Fitnesstipps von Elena (TRAINHARD_EATWELL)

Wir haben noch weitere, ergänzende Tipps, die bei eurem Fitnessprogramm im Winter helfen können und Euch fit und vital in den Frühling bringen.

4. Gründlich aufwärmen, dann kann’s los gehen

Ohne ausgiebiges Dehnen und Aufwärmen der Muskeln, steigt die Gefahr von Verletzungen im Winter noch stärker, als bei warmen Temperaturen. Denkt daran, jeden Muskel auf Betriebstemperatur zu bringen bevor ihr richtig loslegt. Die Aufwärmzeit sollte im Winter circa 20% der kompletten Trainingszeit einnehmen. Nebenbei schont das Aufwärmen den Kreislauf und beugt Muskelkater vor.

5. Achtung Dunkelheit

Jeder weiß, Tageslicht ist im Winter Mangelware. Doch umso wichtiger ist es, die wenigen Stunden für den Sport im Freien zu nutzen. Zum einen, werdet ihr im Dunkeln leichter übersehen und zum anderen braucht euer Körper das Sonnenlicht um aktiv und leistungsfähig zu bleiben. Wer den ganzen Tag müde und erschöpft ist, dem fehlt sehr schnell die Motivation und der Körper wird träge.